Im Betrieb wirksam mitgestalten:

Mit Werten, Zielen und eigener Strategie

 

Michael Tellmann

Berater für Betriebs- und Personalräte

 

Langjähriger Personalratsvorsitzender (bis 2015)

und Mitglied des Verwaltungsrates (bis 2013)

einer großen Bank. (Mehr zur Person)

 

Die Arbeitsschwerpunkte

  • Ziel- und Strategiebildung
  • Führung im Personalrat
  • Öffentlichkeitsarbeit 
  • Personalentwicklung im Betriebs- und Personalrat
  • Arbeitsgestaltung
  • Rationalisierung/IT
  • Vergütung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unternehmensentwicklung 

 

 

Planungswerkstatt

 

2018

 

Jetzt gemeinsam die Weichen stellen 

für die neue Amtszeit nach der Wahl

oder

einfach für das nächste Jahr.  

 

 

 

 Kompetent mitbestimmen 

 

·      mit eigenen Gestaltungszielen bei betrieblichen  Veränderungen,

·      mit klaren Prioritäten durch eigene Strategien,

·      auf der Basis gemeinsamer Werte im Betriebsrat oder Personalrat und der Belegschaft.

 

Langfristig gesicherte Arbeitnehmerinteressen setzen aktive Mitbestimmung voraus.

Wollen Betriebs- und Personalräte selbstbewußt mit eigenen Zielen und Strategie mitbestimmen, müssen sie die Lage des Unternehmens ebenso kennen wie die konkreten Themen und unterschiedlichen Meinungen in der Belegschaft und sie aktiv beteiligen.

 

Ohne die Expertise der Belegschaft und deren gestaltender Beteiligung verfehlen Unternehmen in Veränderungsprozessen und bei Innovationen den nachhaltigen Erfolg.

 

Die Werkstatt

 

Die Werkstatt ist verbindliche Betriebs- und Personalratsarbeit, kein Seminar. Hier schaffen sich die Betriebs- und Personalräte ein neues Programm ihrer Themen. Sie praktizieren dabei eine Reihe neuer Methoden der Zusammenarbeit. Die Ergebnisse und die neuen Arbeitsweisen werden in die zukünftige Praxis übernommen.

 

 

 Orientierungswerkstatt

 

Arbeit 4.0 gestalten

 Betriebsratswahl 2018

 

Den Generationswechsel gestalten

Die Übersicht 

Die Werte, Ziele und Prioritäten

Das starke Team

Die Strategie

Die Ganzheitlichkeit

Die Stärken

Die Entwicklung